Menu
Blog
Help
Latest News
Search
Subscribe
Top Ten
Links
 
 A Harlem Shake Plauen
 ABBUC Atari
 Alpha Centauri
 Bahnseite
 Benchmark-Net
 Boersenforum
 Borreliose
 Bret’l Tours
 China News
 DistroWatch
 Docker
 Eisenbahnforum Vogtland
 FFV Plauen Faschingfreunde
 Facebook
 Freie Software
 Go Programmierung
 Google Adsens
 Google News
 Govax Aktienkurse
 ICE der DDR VT 18.16
 ISS
 Impressum
 Jamendo
 J²AS Theorie Universum
 Kalender
 Kalenderblatt
 LHC Daten
 OSBN Blogs
 Onedrive
 OpenSim Jamgrid
 Openrouteservice
 Opensim OSgrid
 Openstreetmap
 Ostprodukte
 REDDIT
 Rust Programmierung
 SDO-Sun-Now
 SL Echt Virtuell
 Second Life
 Second Life Markt
 Sonnenwetter
 SoundCloud
 SpaceWeather
 Spanish News
 Startnext
 SunAeon Planeten
 TensorFlow KI+NN
 Vogtlandbahn
 Wallstreet Kurse
 Webmailer
 Weltzeit
 Wetter DHW
 Wetter-Online
 Wikimedia
 Wiktionary
 WindowMaker
 i3
Sections
 Astronomie
 Blog
 Digitales
 Entertainment
 NASA
 News International
 Notizen
 Rechner
 Video
Option:
 Admin Login

Blog

Danisch Blog


Man hat sich über mich beschwert
HEUTE ABEND SERVERWARTUNG!
Audio- und Videoepilepsie?
Die Gorch Fock-Verschwörungstheorie und der links-grüne-merkelsche Neokolonialismus?
ZDF auf dem Esoterik-Trip
Ist ja ein toller Streik…

| | More...
Fefe Blog


Kennt ihr den schon? Zug bleibt stehen, weil die Sensoren Übergewicht messen?Das war dem Einsender und mir neu, dass man einen Zug mit Menschen überladen kann. So viel Tonnen wie alleine ein Wagen wiegt, da spielen die paar Menschen doch gar keine Rolle, hätte ich gedacht.Update: Mehrere Leser verweisen auf den Fall der Müngstener Brücke, bei der man nur das Leergewicht der Züge bedacht hatte und die deshalb nicht befahren werden durfte. Hatte ich damals auch im Blog aber die FAZ hat ihr URL-Schema geändert m(
Kennt ihr den schon? Zug bleibt stehen, weil die Sensoren Übergewicht messen?Das war dem Einsender und mir neu, dass man einen Zug mit Menschen überladen kann. So viel Tonnen wie alleine ein Wagen wiegt, da spielen die paar Menschen doch gar keine Rolle, hätte ich gedacht.
Ich argumentiere ja gerne und häufig, dass Komplexität der Feind von zuverlässigem, sicherem Code ist.Hier ist mal ein praktisches Beispiel:We started in .NET Core 1.0 with a very minimal API set that only included ~18K of the .NET Framework APIs.Zum Vergleich: Linux hat so um die 300 Syscalls. Und ich kenne niemanden, der das API für minmal hält. 18k ist nicht minimal, nach keiner Definition irgendwo. Nichts an 18k ist minimal.With .NET Standard 2.0, we tried to make it much more viable to share code between .NET Framework, .NET Core, and Xamarin which resulted in approximately 38K .NET Frameworks APIs being available in .NET Core 2.0.Kann irgendjemand hier auch nur 18k Funktionsnamen gleichzeitig im Kopf haben? Wie ist es mit 38k?We also built the Windows Compatibility Pack which made another 21K .NET Framework APIs available to .NET Core, resulting in almost 60K additional APIs.Oh super, 60k! Wenn ich "völlig außer Kontrolle geraten" visualisieren müsste: So würde ich es visualisieren.And in .NET Core 3.0 we added WPF and WinForms, which increased the number of .NET Framework APIs ported to .NET Core to over 120k, which is more than half of all .NET Framework APIs.Fuck yeah! 120k! Damit sind wir über der Hälfte der APIs im .NET-Framework!!1!Wie absurd.Und dann tun die auch noch so, als könne irgendjemand das verstehen oder warten oder für die Funktionsfähigkeit davon garantieren. Wer baut denn bitte auf so einem Komplexitätsmonster noch seine Business-Software auf, die nochmal einen Komplexitäts-Wolkenkratzer draufpackt?Creating tomorrow's legacy, today!
Ich ärgere mich ja über aktuelle AfD-Analysen, weil die so tun, als sei das der Höcke. Der Höcke bringt Nazi-Gedankengut in die AfD.In Berlin gibt es seit vielen Jahren ein Theaterstück namens "Ich bin es nicht — Adolf Hitler ist es gewesen".Den Spruch sollte sich jeder zu Herzen nehmen. Der war damals wahr und der ist heute wahr.Nicht ein Höcke macht die AfD faschistisch.Die ganzen Faschisten in der AfD, die einen Höcke seinen Nazi-Schmuh verbreiten lassen, die machen die AfD faschistisch.
Was tut mal als Law&Order-Spinner, wenn man keine Ideen mehr hat, wie man den Unterdrückungsstaat noch repressiver gestalten kann? Man bezieht die Bürger in die Repression mit ein! Sehr erfolgreiche Konzepte zur Zersetzung des Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung sind Aufrufe zur Selbstbewaffnung, Gründungen von Bürgerwehren oder Blockwart-Konzepte ala "neighborhood watch". So bringt man Faschismus in die Vorstädte, damit sich am Ende niemand mehr sicher fühlt und die Law&Order-Rhetorik auch in Zukunft kraftvoll weiter funktionieren kann.Die Idee, die Opfer zu Tätern zu machen, ist schon sehr alt, aber spätestens seit Auschwitz unter Faschisten sehr populär. Dann muss man auch kein Geld für die Polizei ausgeben und kann weiter in seine persönlichen Leibwächter und Safe Rooms investieren. Wen interessiert schon die Sicherheit der Bürger. Continuity of Government ist hier wirklich wichtig!!1!
Jetzt ist glaube ich der richtige Zeitpunkt für Initiativbewerbungen als Head of Public Affairs bei Airbus.

| | More...

MyHeadlines v4.3.7 by Mike Agar

Weitere Börsenkurse